Russland-Reise Juni 2018

  • Deutschland und Russland verbinden langjährige und enge wirtschaftliche, kulturelle und politische Beziehungen.
  • Auch die persönlichen Kontakte sind in den vergangenen 25 Jahren zu einem festen Fundament für die deutsch-russische Partnerschaft geworden.
  • Die deutsche und russische Agrarwirtschaft sind in einer besonderen Art und Weise miteinander verbunden. Alle namhaften Unternehmen der Landtechnik und der Ernährungswirtschaft sind in der russischen Schwarzerde-Region vertreten.
  • Das bedeutet, dass es viele persönliche Kontakte gibt und ausländische Agrarexperten hier ihren Lebensmittelpunkt gefunden haben.
  • Deutschland hat einen hohen Beitrag zur Agrarentwicklung in Russland geleistet.
  • Diese Zusammenarbeit ist gewollt und wird nach wie vor von allen Seiten begrüßt.

Russland ist ein Land der Extreme. Erleben Sie den Unterschied zwischen der Metropole Moskau mit 14 Millionen Einwohnern, der Großstadt Woronesch mit 1 Million Einwohnern im Herzen der Schwarzerde-Region und dem Leben auf dem Land.

Gerade auch die russische Landwirtschaft bietet extreme Gegensätze auf wie in kaum einem anderen Land. Riesige Agrarholdings mit modernster Landtechnik wirtschaften neben kleineren Familienbetrieben und Bauern-wirtschaften mit Pferdegespann. Wir besichtigen eine der in Deutschland bekanntesten Agrarholdings und den größten Milchproduzenten  Russlands und werden vor einer traumhaften Kulisse am Don landestypisches Schaschlik essen. Russland bietet eine unglaubliche Weite, Natur und Landschaft, die Sie während der Reise genießen können, ebenso wie die Unterschiedlichkeiten und kulinarischen Besonderheiten der russischen Küche.

Über den Austausch mit Menschen aus der Region, mit Ausländern, die schon lange in Russland leben, russischen Landwirten und anderen eingeladenen Gästen, die Sie während der Reise kennenlernen werden, bekommen Sie einen Einblick in russisches Leben, Arbeiten, Denken und Feiern und einen ganz eigenen Eindruck vom Land des Bären und der russischen Seele.

Russland – Erlebnisprogramm  

     1. Tag  Buszubringer nach Düsseldorf? Flug von Düsseldorf nach Moskau, Abendessen in der Altstadt Arbat, Übernachtung in Moskau

  1. Tag Stadtrundfahrt durch Moskau, Roter Platz, Kaufhaus GUM, Besichtigung Kreml, Flug von Moskau nach Woronesch, Übernachtung in Woronesch
  2. Tag Vortrag Klaus John über die Entwicklung der Landwirtschaft in Russland, Vortrag Tatiana Kotova über die kleinen kulturellen Unterschiede sowie Merkmale und Besonderheiten des deutschen und russischen Nationalcharakters, Mittagessen im Restaurant Spartak, Besichtigung des Familienbetriebes von Olga und Alexander in Losevo400 ha, ursprüngliche russische Landwirtschaft, Gastronomie und örtlicher Einkaufsladen, Zünftiges russisches Abendessen bei Olga und Alexander mit russischer Folklore, Übernachtung in Woronesch
  3. Tag Stadtführung Woronesch – Bedeutung im Zweiten Weltkrieg, Besuch Einkaufsgallery Tchijova – Wohlstandsentwicklung der letzten    Jahre, Fahrt durch die Stadt und Besuch eines russischen Marktes, Besichtigung der Molkerei Molvest, Mittagessen im        Restaurant  Balagan – Erlebnisgastronomie mit Brauerei und Bierverkostung, Besichtigung des Betriebes Logus Agro ( 7.000 ha) in Trudovoye, , vielseitiges russisches Unternehmen mit Marktfruchtbau, Kartoffelbau, Obst- und Gemüseanbau, Futterbau, Beregnung, Forellenzucht, Abendessen auf der Dachterrasse des Restaurants Moskwa mit Gästen, Übernachtung in Woronesch
  1. Tag Fahrt über Land Richtung Süden, Betriebsbesichtigung Kamenka der Agrarholding Prodimex (viertgrößtes Agrarunternehmen der Welt) 8.000 ha – Betriebsleiter Klaus John, Ackerbau, intensiver Zuckerrübenanbau, Besichtigung des Milchviehbetriebes von Kamenka, 300 Kühe, russische Milchproduktion „der Vergangenheit“, Betriebsbesichtigung der Agrarholding Ekoniva, Geschäftsführer Stefan Dürr, 220.000 ha, Rinderbestand 65.000, Milchproduktion 750 Tonnen, pro Tag, größter Milchproduzent Russlands, Ackerbau, Futterbau, Besichtigung Milchviehställe, Kälberdörfer, Technikstützpunkte, Getreidelagerung, Abendliches Schaschlik-Essen am Don, Übernachtung in Woronesch
  2. Tag Abflug von Woronesch über Moskau nach Düsseldorf, Bustranfer nach Stadtlohn?